Liebeszauber

Der Mensch, den man liebt, ignoriert einen? Die Beziehung mit dem Partner ist zerbrochen, jedoch hat man noch immer Gefühle für ihn? Einseitige Liebe schmerzt. Abhilfe kann ein Liebeszauber bringen. Doch auch wenn die Verwendung von Liebeszauber schon seit Jahrhunderten bekannt ist und durchgeführt wird, ist dieses Ritual mit Vorsicht zu genießen.

Der Liebeszauber


Zahlreiche Magier, Hexen und Esoteriker sind in der Lage, einen Liebeszauber derart durchzuführen, dass auch der Angebetete Gefühle entwickelt und die Liebe erwidert. Wer sich für die Verwendung eines Liebeszaubers entscheidet, versucht durch magischen Zauber die Gefühle einer anderen Person zu beeinflussen, sodass am Ende beide Menschen zusammenfinden können. Ob bei Zusammen- oder Rückführung - der Liebeszauber kann individuell eingesetzt werden. Der Liebeszauber kann dabei helfen, die wahre Liebe zu finden, seinen verlorenen Geliebten wieder zu erobern, den Wunschpartner zu binden oder auch die eigene Ausstrahlung zu optimieren. Er kann aber auch in umgekehrter Art und Weise genutzt werden, sodass die Partnerschaft beendet werden kann.

Wie wirkt der Liebeszauber?


Der Liebeszauber soll durch seine Anwendung dafür sorgen, dass die Gefühle eines Menschen stark verändert werden. Im Idealfall verliebt sich eine Person am Ende in eine andere Person, die die Liebe zuvor nicht erwidert hat.. Durch die Verwendung des Zaubers können Wunschpartner angelockt oder auch Ex-Partner wieder gewonnen bzw. zurückgewonnen werden. Zu beachten ist, dass die Wirkung des Zaubers nicht pauschalisiert werden kann; die Wirkung entfaltet sich unabhängig davon, welche individuellen Aspekte gegeben sind.

Zwischen "Weißer und Schwarzer Magie"


Wird der Zauber in korrekter Art und Weise ausgeführt, kann er mitunter eine starke Wirkung zeigen; zu beachten ist, dass der Zauber aber auch in eine komplett andere Richtung gehen kann. Passen nämlich zwei Menschen tatsächlich nicht zusammen, geht die Wunscherfüllung den anderen Weg, der aber zum tatsächlichen Glück führt. Mitunter kann der Liebeszauber auch im Rahmen der "Schwarzen Magie" angewandt werden. Hier gibt es keine anderen Wege oder Einflüsse; im Rahmen der "Schwarzen Magie" wird der Wille des Menschen gebrochen.

Magier, Esoteriker und Hexen - die Ansprechpartner für den Liebeszauber


Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Rituale zu befolgen, damit der Liebeszauber seine Wirkung entfaltet. Ob Kerzen, Öle, Talismane, Kräuter oder auch okkulte Gegenstände - sie alle können als Hilfsmittel dienen. Wer sich etwa für einen Leidenschaftszauber entscheidet, wird Satinstoffe, Moschusöle und Kerzen benötigen; im Rahmen des Liebeszaubers wird auch Mondmagie genutzt. Zur Verfügung stehen zahlreiche leichte Rituale, die mit einfachen Zaubersprüchen gelingen oder auch komplexe Handlungen, die sehr wohl auf die aktuelle Situation angepasst werden und somit einen individuellen Charakter erhalten. Zu den bekanntesten Ritualen zählt der "Wicca-Liebeszauber". Dabei wird der Zauberbeutel mit Patchouli-Öl, Rosenblättern und Iriswurzeln gefüllt. Zu beachten ist, dass derartige Rituale nicht nur eine strikte Vorbereitung benötigen, sondern mitunter auch jahrelange Erfahrung. Wer sich sicher sein will, keinen Schaden anzurichten bzw. das zu bekommen, was er auch tatsächlich will, sollte erfahrene Esoteriker kontaktieren.

Zwischen Theorie und Praxis


Das World Wide Web bietet natürlich zahlreiche "Rezepte" für Liebeszauber an, die auch von Laien selbst gemacht werden können. Theoretisch klingt alles nach einem Kinderspiel, in der Praxis ist jedoch mehr zu berücksichtigen. Wichtig ist, dass sich jede Person, die selbst - als Laie - einen Zauber durchführt, auch damit rechnen muss, dass nichts passiert oder mitunter das Gegenteil eintreten kann. Ratsam ist, sich an Esoteriker, Magier oder auch Hexen zu wenden, die sehr wohl wissen, wie die Energie richtig eingesetzt werden kann.

Der Liebeszauber und seine Möglichkeiten


Auch Partnerrückführungen werden gerne - im Rahmen des Liebeszaubers - durchgeführt. Partnerzusammenführungen sollen hingegen dafür sorgen, dass man endlich seine große Liebe findet. Wichtig ist, dass Personen, die sich mit dem Liebeszauber befassen, die Kraft der "Weißen Magie" wählen, die mitunter auf der Natur sowie dem All basiert. Derartige Liebesrituale können sehr wohl zerbrochene Beziehungen reparieren oder auch den Wunschpartner in sein Leben holen. Wer sich an den positiven Strömen orientiert, kann - auch wenn er zu Beginn noch etwas skeptisch ist - am Ende häufig das Glück kaum fassen, was ihm durch den Zauber widerfahren ist. Anders hingegen, wenn man sich für die "Schwarze Magie" entscheidet. Hier wird nicht, wie bei der "Weißen Magie", auf positive Entwicklungen gesetzt, sondern vielmehr versucht, dem "Objekt der Begierde" den Willen zu brechen, sodass sich dieses ausliefert.

Das Fazit


Liebeszauber sind eine heikle Angelegenheit. Laien sollten daher die Hilfe von Magiern, Esoterikern oder Hexen in Anspruch nehmen; nur so wird garantiert, dass am Ende keine fatalen Folgen auftreten. Zu beachten ist, dass die Verwendung des Liebeszaubers nicht automatisch bedeutet, dass alles so verläuft, wie man sich das vorstellt. Oftmals muss man auch einsehen, dass verschiedene Aspekte der ausschlaggebende Grund sind, warum nicht alle Zauber gleichstark wirken oder anders verlaufen, als zu Beginn geplant war.